Eine Drohne fliegt durch die Natur

Digitale Plattform
Unbemannte Luftfahrt

Datenschutzerklärung

1. Allgemeines

Den Schutz Ihrer Privatsphäre nehmen wir besonders ernst. Dies gilt auch für Ihren Besuch auf dieser Webseite. Deshalb betreiben wir unsere Aktivitäten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen wir gegebenenfalls sammeln und wie wir damit umgehen.

2. Rechtsgrundlagen

Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung und den Schutz personenbezogener Daten auf unseren Webseiten.

3. Welche Daten werden erfasst und wie werden sie verwendet?

Die Daten werden für folgende Zwecke erhoben und verarbeitet:

  • Förderung von Sicherheit und Verkehrsmanagement
  • Unterstützung von sicherem Drohnenflug durch Validierungssupport für Drohnenaufstiege
  • Unterstützung bei der Planung von Drohnenflügen
  • Sicherstellung der Nutzungsbedingungen

Art der Daten, die erhoben werden

Für die Nutzung des Kontaktformulars werden folgende Daten erhoben:

  • Name, Vorname, E-Mail

Für die Benutzung der Website werden folgende Daten erhoben:

  • verwendeter Browser-Typ und -Version, IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Nutzung

Server-Logfiles

Die Speicherung von Daten in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

4. Allgemeine Daten

Wenn Sie auf diese Internetseiten zugreifen, werden in einer Protokolldatei (Logfile) automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen beinhalten beispielsweise die Art des Internetbrowsers, das verwendete Betriebssystem oder den Domainnamen Ihres Internet Service Providers. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, die keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Zudem werden diese Daten ebenso beim Zugriff auf jede andere Webseite im Internet generiert. Es handelt sich hierbei also nicht um eine spezifische Funktion von dipul. Informationen dieser Art werden ausschließlich anonymisiert erhoben und von uns für statistische Auswertungen und für die Fehleranalyse benutzt.

Wenn Sie die Kartenansicht auf Ihren aktuellen Standort ausrichten möchten und dazu in Maptool die entsprechende Funktion aufrufen, wird mit Ihrer Einwilligung die Geolocation-API Ihres Internetbrowsers verwendet. Sollten Sie ein Endgerät mit GPS-Unterstützung benutzen, kann in diesem Fall mithilfe des GPS-Moduls der aktuelle Standort genauer bestimmt werden. Die Erhebung und Nutzung Ihrer Standortdaten mittels Geolocation-API Ihres Internetbrowsers erfolgt nur, wenn Sie durch Anklicken eine Ortung anstoßen. Diese Daten werden genutzt, um die Kartenanzeige auszurichten und Ihren Standort darauf zu markieren.

Für das Maptool nutzen wir das Angebot von HERE Global B.V. Dadurch können wir Ihnen mit der Nutzung der Kartenfunktion weitere Visualisierungsfunktionen anbieten. Durch die Nutzung des Maptools erhält das HERE Global B.V. die Information, dass Sie die entsprechende Website aufgerufen haben. Zudem werden für die technische Funktion die Koordinaten des aktuellen Kartenausschnitts - und damit der Standort des Benutzers - übertragen.

5. Empfänger der Daten

Empfänger der allgemeinen Daten ist die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH. Im Rahmen der Nutzung von Maptool übermitteln wir Dienstleistern die zur Ausführung der Dienste nötigen Daten.

6. Zugriff auf Daten

Zugriff auf Daten haben ausschließlich die beauftragten Unternehmen DFS Deutsche Flugsicherung GmbH und Unifly, da eine Nutzung dieser Daten für die Erbringung der Services zwingend erforderlich ist. Die beauftragten Unternehmen wurden vertraglich verpflichtet, die Daten ausschließlich im Rahmen der Erfüllung des Vertrages mit der DFS gemäß Art. 28 DS-GVO und nicht für eigene Zwecke zu verwenden. Weiterhin sichern die beauftragten Unternehmen zu, dass die Daten den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) nicht verlassen.

7. Umfang der Verbreitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

8. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Artikel 32 DS-GVO. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

9. Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten werden solange verarbeitet und gespeichert, wie es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist und der Zweck der Verarbeitung besteht. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich oder entfällt der Zweck der Datenspeicherung, werden diese gemäß den regulatorischen Anforderungen gelöscht, es sein denn, deren befristete weitere Verarbeitung ist für folgende Zwecke erforderlich:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich beispielsweise ergeben können aus Handelsgesetzbuch und Abgabenordnung. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung beziehungsweise Dokumentation betragen in der Regel 2-10 Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. BGB beträgt die Verjährungsfrist 3 Jahre.

10. Cookies

Unsere Webseite verwendet verschlüsselte und signierte Cookies. Cookies sind Textdateien, die im Internetbrowser des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um die Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten. In den Cookies werden die getroffenen Spracheinstellungen gespeichert.

11. Sicherheit von persönlichen Daten

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH setzt technische und organisatorische Mittel ein, um Ihre persönlichen Daten vor Zugriff und Missbrauch zu schützen. Wenn persönliche Daten übertragen werden, werden diese verschlüsselt mit dem TLS/SSL-Protokoll (Transport Layer Security/Secure Sockets Layer) geschützt. Wir halten diese Sicherheitsvorkehrungen entsprechend der technologischen Entwicklung und unter Berücksichtigung der jeweils maßgebenden Rechtsvorschriften auf stets aktuellem Niveau.

12. Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung kontinuierlich zu aktualisieren, um die sich ändernde Gesetzgebung oder Rechtsprechung einfließen zu lassen. Wir empfehlen Ihnen daher, die jeweiligen Webseiten regelmäßig zu besuchen, damit Sie über Schutz und Verarbeitung Ihrer Daten informiert sind.

13. Rechte

Als betroffene Person haben Sie die im folgenden aufgeführten Rechte:

Auskunftsrecht

Sie können von uns, dem Verantwortlichen für diese Webseiten, eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absatz 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person;
  9. ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden - in diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Bearbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit, der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von der Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen akzeptiert, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

Sie haben unter den folgenden Bedingungen ein Recht auf Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  1. Löschungspflicht
    Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten gelöscht werden. Unabhängig davon werden Ihre Daten gelöscht, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind.
  2. Information an Dritte
    Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Artikel 17 Absatz 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er, unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten, angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit:

  • die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich ist;
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, erforderlich ist
  • Gründe des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe h und i sowie Artikel 9 Absatz 3 DS-GVO bestehen;
  • folgende Gründe vorliegen: im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Artikel 89 Absatz 1 DS-GVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DS-GVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e und f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. Die für die DFS zuständige Aufsichtsbehörde ist der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Artikel 78 DS-GVO.

14. Links zu anderen Webseiten

Die Internetseiten enthalten weiterführende Links zu anderen Webseiten, die von der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH weder betrieben noch verantwortet werden. Für Inhalt und Einhaltung der Datenschutzbestimmungen auf diesen anderen Webseiten ist die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH nicht verantwortlich.

15. Kontaktmöglichkeiten und Datenschutzbeauftragte

Der Verantwortliche im Sinne der DS-GVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
Unternehmenszentrale
Am DFS-Campus 10
63225 Langen
Deutschland

Geschäftsführer: Arndt Schoenemann

Telefon: +49 (0)6103-707-0
Telefax: +49 (0)6103-707-1396
Internet: https://www.dfs.de
E-Mail: info@dfs.de

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten lauten:

Dr. Frank Schury
Am DFS-Campus 10
63225 Langen

Konzerndatenschutzbeauftragter: Dr. Frank Schury
Stellvertreter des Konzerndatenschutzbeauftragten: Riko Pieper

Telefon: +49 (0)6103-707-4220 (Dr. Frank Schury)
Telefon: +49 (0)6103-707-4223 (Riko Pieper)
Internet: https://www.dfs.de
E-Mail: datenschutzbeauftragter@dfs.de

Stand vom 10.11.2021