Eine Drohne fliegt durch die Natur

Digitale Plattform
Unbemannte Luftfahrt

Web Map Service (WMS)

Das Map Tool der dipul stellt die geografischen Gebiete gemäß § 21h Absatz 3 LuftVO für seine Nutzer zur Ansicht im Browser zur Verfügung. Sie möchten die Informationen „hinter dem Maptool“ nutzen? Dann können Sie den „WMS – Web Map Service“ verwenden. Dieser ermöglicht es, Ausschnitte aus der Kartendarstellung abzurufen und in eine andere Anwendung, wie z. B. externe Kartentools, einzubinden. Damit können die Layer der geografischen Gebiete online abgefragt und weiterverwendet werden. Dazu werden die standardisierten Spezifikationen des OGC (Open Geopatial Consortium) herangezogen, diese ermöglichen es den Nutzenden des WMS, auf die Rasterdaten der geografischen Gebiete zuzugreifen.

Zur Nutzung des Services muss eine Anfrage per URL (Internetadresse) an den Dienst gestellt werden. Diese Anfrage muss aus standardisierten Parametern bestehen, welche beispielsweise den Kartenausschnitt und das Ausgabeformat enthalten. Nach einer korrekten Anfrage liefert der Geodienst des WMS die gewünschten Daten zurück.

Detaillierte Informationen zur Anwendung des WMS der dipul finden Sie in unserer Anleitung zum WMS.


Die vier Schritte einer Web Map Service Anfrage werden grafisch dargestellt. 1. Der Nutzer stellt eine Anfrage über das Internet. 2. Der dipul Server leitet die Anfrage an Datenbanken weiter.  3. Die Datenbanken senden das Ergebnis an den dipul Server. 4. Der dipul Server gibt die Ergebnisse über den Browser aus.


Für eine getCapabilities-Abfrage steht folgender Link zur Verfügung:
https://uas-betrieb.de/geoservices/dipul/wms?service=WMS&version=1.3.0&request=GetCapabilities

 Zurück zu Geografische Gebiete