Eine Drohne fliegt durch die Natur

Digitale Plattform
Unbemannte Luftfahrt

Hinweise

Der Gültigkeitsbereich des Map Tools sowie der für den Flugverkehr eingeschränkten geografischen Gebiete ist auf den Bereich der Bundesrepublik Deutschland begrenzt und gemäß der aktuell gültigen Version der LuftVO geregelt.  

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Ziel und Zweck des Map Tools

Das Map Tool in seiner aktuellen Form soll Piloten eines unbemannten Flugobjekts (im Folgenden: Drohne) bei der Planung und Realisierung eines Drohnenfluges unterstützen. Hierzu stellt das Map Tool Basiskarten der Bundesrepublik Deutschland sowie der durch die Luftverkehrsgesetze oder einer anderen Verordnung benannten geografischen Gebiete bereit. Des Weiteren bietet das Map Tool eine Überprüfung des gewählten Fluggebietes auf Überschneidung mit eventuell vorhandenen geografischen Gebieten an.

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Einführung in das Map Tool

Erste Schritte

Die Darstellung der Karte sowie der eingeblendeten Informationen kann im Laufe der Nutzung z. B. durch die Erlaubnis zur Verwendung von Cookies oder der Lokalisierung des Ortes variieren. Keine Angst vor einmal getroffenen Entscheidungen! Sie können diese jederzeit revidieren, indem Sie die Cookies in den Browsereinstellungen löschen.   

Mit dem ersten Aufruf des Tools wird standardmäßig nach der Erlaubnis zur Lokalisierung Ihres Standorts gefragt. Wenn Sie der Lokalisierung Ihres Standortes nicht zustimmen oder die entsprechenden Cookies gelöscht haben, fokussiert die Karte standardmäßig die Stadt Berlin. Bei eingeschalteter Lokalisierung sollte das Tool Ihren derzeitigen Standort zeigen.

Beim erstmaligen Laden oder dem erneuten Laden (Strg+R) des Map Tools werden keine geografischen Gebiete angezeigt. Das Menü "Kartenebenen" ist am rechten Rand aufgeklappt.

Das Map Tool gliedert sich in folgende drei Bereiche: 

  • die Kopfzeile (im oberer Bereich),
  • die Fußzeile (am linken und rechtem unteren Rand der Karte), sowie
  • den Hauptbereich, welcher die eigentliche Karte mit den Steuerungs- und Eingabeelementen enthält.
Darstellung des Map Tools nach initialem Aufruf ohne durchgeführte Lokalisierung des Standortes


 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Überblick (Bereiche und deren Navigationselemente)

Kopfzeile

Im oberen Abschnitt des Map Tools befindet sich die Kopfzeile mit verschiedenen Navigationselementen / Links. Über diese Links gelangen Sie auf die entsprechenden Seiten der Digitalen Plattform für die unbemannte Luftfahrt oder auch zum Bundesministerium für Digitales und Verkehr.

Die folgenden Elemente werden in der Kopfzeile angezeigt:

Element

Beschreibung

 Logo dipul

Öffnet die Startseite der 'Digitalen Plattform Unbemannte Luftfahrt'

BMDV

Link zum BMDV Bundesministerium für Digitales und Verkehr.

HILFE

Öffnet die Hinweis- und Hilfeseite für

  • die Dipul Startseite
  • das Map Tool
  • den Web Map Service

KONTAKT

Öffnet das Kontaktformular.

Englisch

Sprachauswahl: Wechselt zur englischen Seite von dipul.

Tabelle: Elemente der Kopfzeile 

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Fußzeile (im unteren linken und rechten Bildrand)

Die Fußzeile ist zweigeteilt und befindet sich am unteren linken und rechten Bildrand der Karte. Sie enthält Navigationselementen / Links zu weiteren Seiten oder Informationen der Digitalen Plattform für die unbemannte Luftfahrt.

Die linke Fußzeile enthält zwei Navigationselemente / Links, welche Informationen zu den Lizenzbedingungen des verwendeten Kartenmaterials bereitstellen.

Über die rechte Fußzeile können folgende Elemente und Informationen abgerufen werden:

Element

Beschreibung

Impressum

Öffnet die Impressumsseite: Rechtliche vorgeschriebene Angabe des presserechtlich Verantwortlichen.

Datenschutz

Öffnet die Datenschutzseite: Rechtliche vorgeschriebene Angaben zum Datenschutz.

Benutzerhinweise

Öffnet die Seite mit den Benutzerhinweisen: Rechtliche Hinweise, Rechtsgrundlagen, Haftungsausschlus.

Versionshinweise

Liefert Informationen zu der aktuell verwendeten Version des Map Tools.

 Tabelle: Elemente der Fußzeile

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Der Hauptbereich

Im Hauptbereich des Bildschirms wird die Karte mit verschiedenen Steuerungselementen und Hinweisfeldern dargestellt, wobei die Darstellung der Karte und Menüs von den vom Nutzer durchgeführten Aktionen stark variieren kann. Die folgende Beschreibung des Hauptbereichs und der vorhandenen Navigationselemente bezieht sich auf die Karte nach dem initialen Öffnen.

Die folgenden Elemente werden im Hauptbereich angezeigt:

Element

Beschreibung

Meldung: Standortfreigabe ist deaktiviert

Standortfreigabe

Hinweisfeld Standortfreigabe ist deaktiviert: Sollten Sie der Loalisierung Ihres Standords widersprochen haben, wird für mehrere Sekunden dieses Hinweisfeld eingeblendet. Dieses Feld wird ebenfalls eingeblendet, wenn Sie bei ausgeschalteter Lokalisierung den Schalter "Eigenen Standort suchen" betätigen.

Suchmaske: Adresse, Ort suchen

Ortssuche

Suchfunktion der Adresse bzw. des Ortes mit Vorschlagsfunktion. Gültige Parameter: Ort, Postleitzahl, Straße (auch mit Hausnummer) oder Koordinaten (WGS84) in Grad (z. B. 52° 30' 52.218" N 13° 21' 0.3888" E) oder Dezimalgrad (z. B. N 52.512578 E 13.321891)

Eine Berliner Beispiel-Adresse mit Koordinatenangaben

Positionangabe der Ortsmarke

Dieses Feld liefert erweitere Information zur Position der Ortsmarke, wenn diese auf der Karte gesetzt wird.

Screenshot aus dem Maptool: Hinweis: Geografische Gebiete werden nur bei einer höheren Zoomstufe angezeigt.

Hinweisfeld

Die Darstellung der geografischen Gebiete ist abhängig von der verwendeten Zoomstufe (Höhe, aus welcher die Karte betrachtet wird). Wird die Zoomstufe zum Darstellen der geografischen Gebiete verlassen, wird das Hinweisfeld für mehrere Sekunden angezeigt.

Schalter Kartenebenen ein-/ausblenden

Schaltfläche Kartenebenen

Die Schaltfläche öffnet oder schließt das Menü Kartenebenen, über welches geografische Gebiete einzeln oder zusammen ein- und ausblendet werden können.


Menü Kartenebenen

Ein- / Ausblenden der geografischen Gebiete:
Zwecks Übersichtlichkeitsind die einzelnen geografischen Gebiete thematisch über zwei Ebenen in Gruppen (Haupt- und Untergruppe) zusammengefasst und können in verschiedensten Konstellationen ein- oder ausgeblendet werden. Um geografische Gebiete ein- oder auszublenden, klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Kontrollkästchen oder den Namen der entsprechenden Gruppe.  Mit einem Klick auf das Dreieck vor der entsprechenden Gruppe können Sie die Gruppe auf- oder zuklappen, um z.B. einzelne geografische Gebiete auszuwählen.

Geografische Gebiete werden erst ab einem Maßstab kleiner-gleich (<=) 6 km angezeigt. Sind die Namen der geografischen Gebiete ausgegraut, nutzen Sie die Zoomfunktion ("Vergrößerm") zur Maßstabsanpassung, um die geografischen Gebiete zu sehen.

Überlappende geografische Gebiete ein-/ausblenden

Schaltfläche Überlappende geografische Gebiete einblenden/ausblenden

Diese Schalftfläche befindet sich unter der Kartenebenen-Schalftfläche. Sie öffnet und schließt das Menü "Überlappende geografische Gebiete", welches Validierungsmöglichkeiten zur Überschneidung zwischen geplanten Fluggebiet und geografischen Gebieten ermöglicht. Das Menü bietet zwei Optionen: "Punkt setzen" und "Kreis zeichnen", welche im Folgenden beschrieben werden.

Option Punkt setzen:Auswahlmeü zum Setzen eines Punktes



Ansicht Ergebnisse:

Ergebnisansicht nach Setzen eines Punktes, welches die zum ausgewählten Punkt überlappenden geografischen Gebiete enthält.


Ansicht Ergebnisdetails:Überlappende geografische Gebiete nach  Setzen eines Punktes: Detailansicht

Menü "Überlappende geografische Gebiete", Option "Punkt setzen" mit den Ansichten:
Ansicht Ergebnisse und Ansicht Ergebnisdedails.

Option Punkt setzen

Diese Option ist die Standardeinstellung nach Aufruf des Map Tools bzw. nach einer Aktualisierung (Strg+R) des Browsers. Sie erlaubt das Setzen eines Punktes auf der Karte und prüft das Vorhandensein von geografischen Gebieten an dessen Position. Hierzu den Cursor über die Karte führen und an gewünschter Stelle mit einem Klick der linken Maustaste bestätigen. Der Punkt wird durch die Ortsmarke angezeigt und die Valiedierung an diesem Ort durchgeführt.

Die Prüfung auf Überschneidung funktioniert auch mit ausgeblendeten geografischen Gebieten.

Ansicht Ergebnisse

Nach einer durchgeführten Prüfung (z.B. Setzen des Cursors auf die Karte) werden die Ergebnisse der Prüfung im Menü "Überlappende geografische Gebiete" unterhalb der vorhanden Elemente angezeigt (siehe Bild "Ergebnisansicht nach Setzen eines Punktes").

Mögliche Ergebnisse:

  • Es liegen keine Einschränkungen durch geografische Gebiete vor
    oder
  • Es liegen Einschränkungen durch mindestens ein geografisches Gebiet vor:
    • Gruppenname der geografischen Gebiete
      • Name des geografischen Gebiets
      • ...
    • ...
Ansicht Ergebnisdedails

Durch Auswahl des betroffenen geografischen Gebiets in der Ergebnisliste (Klicken des Namens), werden weitere Details zu dem betroffenen geografischen Gebiets, wie untere und obere Grenze und dem Rechtshinweis, angezeigt.

Mit dem Mülleimersymbol können Sie alte Ergebnisse löschen, um mit einer neuen Validierung zu beginnen. 

Auch wenn das Map Tool keine Einschränkungen durch geografische Gebiete anzeigt, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass Sie mit Ihrer Drohne in diesem Gebiet fliegen dürfen. Es können weitere limitierende Faktoren existieren, welche aktuell noch nicht in dipul abgebildet sind.

Option Kreis zeichnen:
Überlappende geografische Gebiete – Werkzeug zum Kreis zeichnen. Entweder grafisch mit der Maus oder über Koordinateneingabe in Formularfeldern.


Ansicht Ergebnisse:
Ergebnisansicht nach Zeichnen eines Kreises, mit überlappenden geografischen Gebieten


Ansicht Ergebnisdetails:
Überlappende geografische Gebiete nach  Zeichnen eines Kreises: Detailansicht

Menü "Überlappende geografische Gebiete", Option "Kreis zeichnen" mit den Ansichten:
Ansicht Ergebnisse und Ansicht Ergebnisdedails.

Option Kreis zeichnen

Mit dieser Option kann ein kreisförmiges Fluggebiet auf der Karte eingezeichnet oder über entsprechende Parameter in ein Formular eingetragen werden. Wie sie einen Kreis zeichnen erfahren Sie hier. Die Prüfung auf Überschneidung zwischen geplanten Fluggebiet und evtl. vorhanden geografischen Gebiet wird über den Schalter "Geografische Gebiete im Kreis auflisten" durchgeführt.

Die Prüfung auf Überschneidung funktioniert auch, wenn geografischen Gebiete auf der Karte ausgeblendet sind.

Die Darstellung der Ergebnisse geschieht analog zur Darstellung der Ergebnisse wie unter der Option 'Punkt setzen', wird aber der Vollständigkeit halber hier noch mal aufgeführt

Ansicht Ergebnisse

Nach einer durchgeführten Prüfung werden die Ergebnisse der Prüfung im Menü "Überlappende geografische Gebiete" unterhalb der vorhanden Elemente angezeigt (siehe Bild).

Mögliche Ergebnisse:

  • Es liegen keine Einschränkungen durch geografische Gebiete vor
    oder
  • Es liegen Einschränkungen durch mindestens ein geografisches Gebiet vor:
    • Gruppenname der geografischen Gebiete
      • Name des geografischen Gebiets
      • ...
    • ...
Ansicht Ergebnisdedails

Durch Auswahl des betroffenen geografischen Gebiets in der Ergebnisliste (Klicken des Namens), werden weitere Details zu dem betroffenen geografischen Gebiets, wie untere und obere Grenze und dem Rechtshinweis, angezeigt.

Mit dem Mülleimer können Sie alte Ergebnisse löschen, um mit einem neun Kreis und einer neuen Validierung zu beginnen. 

Auch wenn durch das Map Tool keine Einschränkungen gefunden wurden, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass Sie mit Ihrer Drohne in diesem Gebiet fliegen dürfen. Es können weitere limitierende Faktoren existieren, welche aktuell noch nicht in dipul abgebildet sind.

Kompassnadel zur Bestimmung der Kartenausrichtung

Schaltfläche Kartenausrichtung zurücksetzen

Standardmäßig ist die Karte nach Norden ausgerichtet, wobei Norden der obere Bildschirmrand bedeutet. Haben Sie die Ausrichtung der Karte geändert, können Sie mit einem Klick auf dieses Schaltfeld die Karte wieder nach Norden zum oberen Bildrand ausrichten. Wie sie die Ausrichtung der Karte ändern, erfahren sie hier

blaue Ortsmarke auf einer Karte

Ortsmarke

Mit der Ortsmarke können Sie eine beliebige Position auf der Karte bestimmen. Klicken Sie dazu mit der linken Maustaste auf die Postion in der Karte, zu der Sie weitere Informationen wünschen. Die Koordinaten werden dann im Feld „Position der Ortsmarke“ angezeigt. Gleichzeitig wird auf das Vorhandensein von geografischen Gebieten an dieser Position getestet. Das Ergebnis wird im Menü „Überlappende geografische Gebiete - Ansicht Ergebnisse“ angezeigt.

Maßstab

Maßstab

Maßstab mit Längenangabe und Einheit. Wird der Maßstab in roter Farbe angezeigt, können keine geografischen Gebiete dargestellt werden. Vergrößern Sie die Ansicht, um sich geografische Gebiete anzeigen zu lassen.

Schalter "Hintergrundkarten einblenden"

Hintergrundkarten ein-/ausblenden

Mit diesem Schalter können Sie zwischen verschiedenen Hintergrundkarten wählen (z. B.: Karte in Grau, Nachtsicht, Satellit …).

Schalter Eigenen Standort suchen

Eigenen Standort suchen

Dieser Schalter funktioniert nur in Verbindung mit der erlaubten Lokalisierung (Standortzugriff). In diesem Fall zentriert die Karte über den aktuell lokalisierten Standort. Falls der Lokalisierung widersprochen wurde, erscheint das Hinweisfeld "Standortfreigabe ist deaktiviert", wenn der Schalter gedrückt wird.

Schalter zum Karte Vergrößerm/Verkleinern

Zoom

Vergrößern (+), Verkleinern (-) der Karte

Der Darstellungsbereich der geografischen Gebiete ist abhängig von der gewählten Zoomstufe. Geografische Gebiete werden erst ab einem Maßstab kleiner-gleich (<=) 6 km angezeigt. Vorbedingung zum Anzeigen geografischer gebiete ist, dass diese zuvor im Menü Kartenebenen aktiviert wurden.  


Tabelle: Elemente der Karte

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bedienung des Map Tools

Viele Navigationselemente der Kopf- und Fußzeile sind weiterführende Links zu anderen Seiten oder vermitteln Wissen/Informationen, welche keiner weiteren Beschreibung bedürfen. Daher wird im Weiteren nur noch die Funktionalität der Karte beschrieben. 

Wie bei vielen andere Kartennavigationsanwendungen kann das Map Tool intuitiv über Tasten, mit der Maus, oder auch über den Touch Screen (geräteabhängig) bedient werden. 

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Karte verschieben

Führen Sie den Cursor (z. B. Mauszeiger) auf eine Position der Karte. Drücken Sie jetzt die linke Maustaste und halten Sie diese gedrückt, während Sie die Maus bewegen. So verschieben Sie die Karte zu einer gewünschten Position. Dieser Vorgang kann mehrfach wiederholt werden bis der gewünschte Ort erreicht/gefunden wurde.  Statt mit der Maus können Sie die Karte auch mit den Pfeiltasten verschieben, wenn die Karte aktiviert ist (mit Tab oder Klick auf Karte).

Passen Sie bei großen Distanzen gegebenenfalls den Maßstab der Karte an (Vergrößern/Verkleinern der Karte), um einen größeren Kartenausschnitt zu verschieben. Wenn Sie zu einem Ort weitere Informationen erhalten möchten, können Sie diesen markieren (kurzes Drücken der linken Maustaste). Es erscheint eine blaue Ortsmarkierung und das System testet, ob sich an diesem Punkt geografische Gebiete befinden. Genaueres zur Ortsmarkierung finden sie hier.


 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Vergrößern/Verkleinern der Karte

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, die Karte zu vergrößern/verkleinern:

Schalter zum Karte Vergrößerm/Verkleinern
  • Führen Sie den Cursor per Mausklick oder mehrmaliges Drücken der Tab-Taste auf eine Position auf der Karte. Idealerweise zentrieren Sie vorher den Ort, auf den Sie fokussieren möchten, in die Mitte des sichtbaren Browser-Bereiches und positionieren den Cursor direkt darüber. Rollen Sie nun das Mausrad vor oder zurück oder drücken Sie die Plus (+) bzw. Minus (-)-Taste. Entsprechend der gewählten Richtung vergrößert oder verkleinert sich die Karte.
  • Statt des Mausrades können Sie auch die Zoom-Schalter auf der Karte (siehe Abbildung) benutzen. Durch mehrmaliges Drücken der [Tab]-Taste erreichen Sie diese auch per Tastatur. Mit [Enter] oder Mausklick lösen Sie die jeweils gewünschte Funktion aus.
  • Eine Vergrößerung der Karte ist auch über Doppelklick mit der linken Maustaste möglich.
  • Auf einem Gerät mit Touchscreen (z.B. Smaprtphone) können Sie die Karte vergrößern, indem Sie zwei Finger (z.B. Daumen und Zeigefinger) auf die Karte legen und diese auseinanderziehen. Sie verkleinern mit der umgekehrten Geste, indem Sie die beiden Finger zusammenschieben.

Der Detailierungsgrad der Karte sowie die Größe des dargestellten Gebietes ist abhängig von der verwendeten Zoomstufe (Höhe, aus welcher die Karte betrachtet wird). Die gewählte Zoomstufe beeinflußt die Darstellung der geografischen Gebiete. Diese werden erst ab einer höheren Vergrößerung eingeblendet (ab einem Maßstab kleiner-gleich (<= 6 km ). 

Es gilt folgender Zusammenhang:
Geringe Vergrößerung: Geringe Detailtiefe, großes betrachtetes Gebiet
Hohe Vergrößerung: Hohe Detailtiefe, kleines betrachtetes Gebiet

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Karte rotieren / Kartenausrichtung zurücksetzen

Kompassnadel zur Bestimmung der Kartenausrichtung

Die Ausrichtung der Karte auf dem Bildschirm wird über das Kompassnadelsymbol (siehe Bild Kompassnadel) angezeigt. Die Spitze der Kompassnadel weist in Richtung Norden, standardmäßig ist Norden oben. Zum Ändern der Ausrichtung können Sie die Karte rotieren. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Bringen sie den Cursor über die Karte und drücken Sie die rechte Maustaste. Mit gedrückter rechter Maustaste bewegen sie nun die Maus in der Richtung, in die Sie die Karte drehen wollen. Um die Drehung zu beenden, stoppen Sie die Bewegung der Maus und lösen Sie die rechte Maustaste.
  • Alternativ können Sie die Karte auch mit der Tastatur über die Tasten a (im Uhrzeigersinn) oder d (entgegen dem Uhrzeigersinn) drehen. Hierzu muss zuvor die Karte aktiviert werden. Dazu klicken Sie entweder mit der Maus auf die Karte oder Sie drücken mehrfach die Tab-Taste bis die Karte blau eingrahmt ist. Wenn die Karte aktiviert worden ist, drehn Sie diese mit den Tasten a (im Urzeigersinn) oder d (entgegen des Uhrzeigersinns).

Zum Wiederherstellen der Standardausrichtung der Karte mit Norden oben drücken Sie den im Bild dargestellten Schalter "Kartenausrichtung zurücksetzen" (dieser ist durch mehrfaches Drücken der Taste Tab auch über Tastatur erreichbar).

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Hintergrundkarte ändern

Menü "Hintergrundkarten", gelb hervorgehoben: Schalter zum Schließen des Menüs
Menü "Hintergrundkarten"
Schalter "Hintergrundkarten einblenden"

Je nach Vorlieben und Bedürfnissen kann das Layout der Hintergrundkarte geändert werden. Öffnen Sie hierzu das Menü "Hintergrundkarten", indem Sie den Schalter "Hintergrundkarten einblenden" drücken (Klick mit der linken Maustaste bzw. mit Tab-Taste hintabben und Enter). Das Menü "Hintergrundkarten" öffnet sich und Sie können eine Karte nach Ihren Bedürfnissen auswählen. Wählen Sie die gewünschte Karte und betätigen Sie diese mit der linken Maustaste oder Enter. Die Hintergrundkarte ändert sich jetzt in das ausgewählte Layout. Das Menü können Sie über die Doppelpfeilspitze am unteren rechten Ende des Menüs "Hintergrundkarten" schließen. Zur besseren Orientierung im Bild rechts hier gelb umrandet dargestellt.

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Ortssuche

Suchmaske: Adresse, Ort suchen

Das gewünschte Zielgebiet bzw. der gewünschte Zielort kann über das Eingabefeld Ortssuche direkt eingegeben werden. Hierzu setzen Sie den Cursor in das Suchfeld und geben den Ort über die Tastatur ein.
Das System sucht namensgleiche Orte, welche dann unterhalb des Suchfelds gelistet werden. Wenn keine Orte angezeigt werden, fügen Sie weitere Buchstaben hinzu, bis der entsprechende Ort gefunden und in der Liste angezeigt wird. Gegebenenfalls ist die Eingabe zu korrigieren.
Wählen Sie aus der angezeigten Liste den gewünschten Ort aus. Werden mehrere Orte zu einem eingegebenen Namen angezeigt, wird automatisch der erste Listeneintrag gewählt, wenn die Eingabe mit der [Enter]-Taste abgeschlossen wird. Der Fokus der Karte wird dann auf den gewählten Ort gesetzt und es erscheint dort eine blaue Markierung (Ortsmarke).  Neben Ortsnamen, Straße und Postleitzahl akzeptiert die Ortssuche auch Koordinatenangaben für Grad (z. B. 52° 30' 52.218" N 13° 21' 0.3888" E) oder Dezimalgrad (z. B. N 52.512578 E 13.321891) im Referenzsystem WGS84.

Die Ortssuche hat Einfluß auf die Funktion "Kreis zeichnen". Durch Ausführen der Ortssuche, wird die Funktion "Punkt setzen" ausgewählt. Ein eingezeichnetes Fluggebiet (Kreis) oder vorherige Validierungsergebnisse werden überschrieben. 

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Ortsmarke (Punkt setzen)


blaue Ortsmarke auf einer Karte

Die Ortsmarke ist an die Funktion "Punkt setzen" geknüpft, welche standardmäßig nach dem Laden des Map Tools eingeschaltet ist. Die Funktionalität "Punkt setzen" kann auch über das Menü "Überlappende geografische Gebiete" ausgewählt werden. Wird die Ortsmarke auf die Karte gesetzt (Cursor über der Karte und Klick auf die linke Maustaste),

  1. werden die genauen Koordinaten der Position im Feld „Position der Ortsmarke“ angegeben,
  2. wird geprüft, ob an der Position der Ortsmarke geografische Gebiete vorhanden sind und entsprechend im Menü „Überlappende geografische Gebiete" aufgelistet, und
  3. lässt sich die Karte über die Tastatur rotieren.  

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Geografische Gebiete ein- und ausblenden

Im Menü "Kartenebenen" können Sie geografische Gebiete ein- bzw. ausblenden. Sofern genug Platz auf dem Bildschirm ist, ist dieses Menü standardmäßig nach dem Aufruf des Maptools (bzw. einer Aktuallisierung (Strg+R))  geöffnet und alle geografischen Gebiete sind deaktiviert. Falls das Menü geschlossen ist, können Sie es öffnen, indem Sie den Schalter "Kartenebenen einblenden" betätigen (linker Mausklick/[Enter]). Nach dem Öffnen des Menüs wird die Liste der geografischen Gebiete angezeigt. Durch das Aktivieren/Deaktivieren der geografischen Gebiete (Setzen/Entfernen der Häkchen) können Sie die entsprechenden geografischen Gebiete ein- bzw. ausblenden. Klicken Sie hierzu auf den Namen oder eines der vorangestellten Kontrollfelder vor dem entsprechenden Namen. Hierdurch wird der Status geändert und das zugehörige Gebiet ein- bzw. ausgeblendet. Die Zustandsänderung wird sofort auf die Karte übertragen.

Screenshot mit eingeblendeten Kartenebenen
Schalter Kartenebenen ein-/ausblenden

Die geografischen Gebiete sind thematisch über zwei Ebenen gruppiert. So besteht z. B. die übergeordnete Gruppe Luftverkehr aus den untergeordneten Gruppen Flugplätzen, Flughäfen, Kontrollzonen und Flugbeschrängungsgebiete. Durch Auswahl des Schalters (Dreieck) vor der entsprechenden übergeordneten Gruppe können Sie die übergeordnete Gruppe öffnen und schließen, um zur zugehörigen Untergruppe zu gelangen. Das Ein- und Ausblenden der entsprechenden geografischen Geiete kann auch individuell auf Untergruppenebene durchgeführt werden. 

Die Darstellung der geografischen Gebiete ist abhängig vom der Zoomstufe. Ist die Zoomstufe gering, werden keine geografischen Gebiete angezeigt. Durch die Vergrößern-Schaltfläche () können Sie den Maßstab geeignet anpassen.  

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Fluggebiet erstellen

Folgend wird beschrieben, wie eine Flugroute geplant und eine Prüfung auf Überschneidung mit nach LuftVO bestehenden geografischen Gebieten durchführt wird (in der aktuellen Version stehen nur Kreise als Flugzonen zur Verfügung). Die Prüfung kann auch ohne Aktivierung der geografischen Gebiete durchgeführt werden. Das geplante Fluggebiet kann durch Eingabe der Flugparameter in die entsprechenden Eingabefelder im Menü "Überlappende geografischen Gebiete - Option Kreis zeichnen" definiert werden, oder Sie zeichnen einen Kreis (das Fluggebiet) direkt in die Karte ein.

Kreis zeichnen

Überlappende geografische Gebiete – Werkzeug zum Kreis zeichnen - Erster Schritt -Erster Schritt- Kreiszeichnen grafisch eingeleitet.
Überlappende geografische Gebiete – Werkzeug zum Kreis zeichnen - Zweiter Schritt - Kreis grafisch aufziehen.

Zum Zeichnen eines Fluggebiets (aktuell nur Kreise), müssen Sie sich im Menü "Überlappende geografischen Gebiete – Option Kreis zeichnen" befinden (siehe Bild). Bewegen sie nun den Cursor (Kreuz) auf die Karte zum Mittelpunkt Ihres geplanten Fluggebiets und bestätigen sie die Position durch einen Klick mit der linke Maustaste. Lassen Sie die linke Maustaste los. An der Position des Cursors (Mittelpunkt des Kreises) erscheint die Radiusangabe des Kreises.


Nach dem Setzen des Mittelpunktes müssen Sie den Mausknopf zunächst loslassen, um den Radius zu zeichnen. Wenn Sie die Maustaste gedrückt halten, verschieben Sie die Karte!

Bewegen Sie nun die Maus zum äußeren Rand des geplanten Fluggebiets. Anhand der Radiusangabe können Sie die größe des Kreises bestimmen. Den Rand, bzw. das Ende Ihres geplanten Fluggebietes markieren Sie durch erneute Betätigung der linke Maustaste. Das Fluggebiet ist nun fertig eingezeichnet.

Sie können den Kreis auch mit der Tastatur zeichnen:

  • Wählen Sie zunächst die Option Kreis zeichnen aus dem Menü "Überlappende geografische Gebiete".
  • Drücken Sie jetzt mehrere Male [Tab]+[Enter] (etwa 10-11 Mal) bis die Karte aktiv und fokussiert ist (Karte hat einen blauen Rahmen).
  • Verschieben Sie die Karte mit den Pfeiltasten zum gewünschten Mittelpunkt. In der Mitte der Karte erscheint ein blaues Fadenkreuz. Drücken Sie [Enter].
  • Verschieben Sie die Karte erneut mit den Pfeiltasten. Der blaue Mittelpunkt bleibt auf der Karte. Ein zweiter blauer Punkt erscheint für den aktuellen Fokus. Hiermit setzen sie den äußeren Radius. Drücken Sie [Enter], um den Radius zu fixieren. Der Kreis ist damit gezeichnet und erscheint auf der Karte.

Manuelle Korrekturen Ihres Fluggebietes können Sie per Tastatureingabe im Menüpunkt "Überlappende geografischen Gebiete Option Kreis zeichnen" vornehmen (z.B. den Radius im Radiuseingabefeld 'Radius (max. 3000 m), die Höhe Ihres geplanten Flugs im Höheneingabefeld 'Höhe über Grund' ).  Über das Mülleimersymbol (im Menü "überlappenden geografische Gebiete" oben rechts) können Sie den Kreis löschen, um mit einem neuen Kreis zu starten. 

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Geografischen Gebiete im Kreis auflisten

Werkzeug zum Kreis zeichnen über die Karte oder Eingabe von Koordinaten
Ergebnisansicht nach Zeichnen eines Kreises, mit überlappenden geografischen Gebieten

Nachdem das Fluggebiet definiert ist, wird der Schalter "Geografische Gebiete im Kreis auflisten" aktiv (blau) dargestellt.

Durch Auslösen dieses Schalters (Klick mit der linker Maustaste) wird eine Prüfung nach überlappenden geografischen Gebietende Fläche gestartet. Das System listet diese auf. 



Hinweis 
Mit der Suche nach einem neuen Ort "Setzen der Ortsmarke" wechselt das Map Tool in die Option "Punkt setzen". Die Ergebnisse der Prüfung aus "Kreis zeichnen" und der markierte Kreis werden in diesem Fall überschrieben.

Wissenswertes zur Prüfung
Zur Prüfung auf Überschneidungen zwischen geplantem Fluggebiet und geografischen Gebieten verwendet das Tool einen Zylinder, welcher durch die Parameter Höhe und Radius gebildet wird. Die Einheit der Parameter ist in Meter anzugeben. Berührt, schneidet oder liegt der Zylinder innerhalb eines oder auch mehrerer geografischer Gebiete, werden diese entsprechend in einer Liste angezeigt. Die Prüfung funktioniert auch ohne eingeblendete geografische Gebiete.
Zulässige Werte:
- Höhe: >= 0 m
- Radius: 0 bis 3000 m

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Anzeige betroffener geografischer Gebiete

Überlappende Geografische Gebiete angezeigt

Der Menüpunkt "Überlappende geografische Gebiete" sollte nach durchgeführter Prüfung offen sein, bzw. automatisch geöffnet und angezeigt werden.

Sollte dies nicht der Fall sein, öffnen Sie bitte das Menü von Hand (Mauszeiger auf den entsprechenden Schalter setzen und mit linker Maustaste bestätigen bzw. über mehrfache [Tab]-Taste und [Enter]). Führen Sie gegebenenfalls die Prüfung noch einmal durch (vgl. hierzu 'Geografischen Gebiete im Kreis auflisten').

Unabhängig von der Prüfungsart (Punkt setzen bzw. Kreis zeichnen) sollten Ergebnisse nach einer Prüfung auf das Vorhandensein von geografischen Gebieten in dieser Ansicht angezeigt werden.

Mögliche Ergebnisse:

  • Es liegen keine Einschränkungen durch geografische Gebiete vor
    oder
  • Es liegen Einschränkungen durch mindestens ein geografisches Gebiet vor:
    • Übergeordneter Gruppenname
      • Name des geografischen Gebiets
      • ...
    • ...

In dieser Ansicht werden die betroffenen geografischen Gebiete bezüglich ihrer thematischen Gruppenzugehörigkeit in der entsprechenden übergeordneten Gruppe dargestellt.

Auch wenn durch das Map Tool keine Einschränkungen gefunden wurden, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass Sie mit Ihrer Drohne in diesem Gebiet fliegen dürfen. Es können weitere limitierende Faktoren existieren, welche aktuell noch nicht in dipul abgebildet sind.

Sollten geografische Gebiete unter diesem Menüpunkt aufgelistet sein, ist ein Flug nur unter Auflagen möglich. Kontrollieren Sie daher alle unter diesem Punkt angegebenen Zonen. Machen Sie sich sachkundig, besorgen Sie sich entweder notwendige Genehmigungen von behördlicher oder privater Stelle und treffen Sie die notwendigen und erforderlichen Maßnahmen oder planen Sie neu, indem Sie geografische Gebiete im Fluggebiet vermeiden. Details zu den angegeben geografischen Gebieten finden Sie durch Auswahl des entsprechenden Listeneintrags (Mauszeiger auf den Listeneintrag setzen und mit linker Maustaste bestätigen).  

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Details zu den betroffenen geografischen Gebieten

Überlappende geografische Gebiete nach  Setzen eines Punktes: Detailansicht

Die Detailansicht zu einem betroffenen geografischen Gebiet öffnet sich, wenn Sie nach einer Prüfung auf das Vorhandensein von geografischen Gebieten in der Ergebnisansicht den Namen des angezeigten geografischen Gebietes auswählen und anklicken. Hierzu den Cursor auf den entsprechenden Namen setzen und mit einem Klick auf die linke Maustaste bestätigen.
In der Detailansicht finden Sie weiterführende Informationen wie die untere und obere Höhengrenze des geografischen Gebiets sowie den Verweis und den Link auf den Paragrafen / Absatz der LuftVO, auf dessen Basis das geografische Gebiet eingerichtet wurde. "GND" steht für Ground und bedeutet die untere Höhengrenze (ist 0m), "UNL" steht für Unlimited und bedeutet, dass es nach oben kein Limit gibt.


Sollten Sie in einem Gebiet mit mehreren betroffenen geografischen Gebieten fliegen wollen, müssen Sie von allen zugehörigen Stellen Genehmigungen einholen.

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Eigenen Standort suchen

Schalter Eigenen Standort suchen
Meldung: Standortfreigabe ist deaktiviert

Sie können jederzeit die Karte mittels der "Eigenen Standort suchen"-Schaltfläche über Ihre eigene Position zentrieren (sofern die Lokalisierung aktiviert ist). Wenn die Lokalisierung nicht aktiviert ist, wird ein Hinweistext eingeblendet, dass die Standortfreigabe deaktiviert ist. In diesem Fall findet auch keine Fokussierung auf Ihren Standort statt.


 Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tastaturbedienung des Map Tools

Bei der Entwicklung von dipul wurde Wert auf eine weitgehend mit Tastatur bedienbare Weboberfläche gelegt, um Menschen mit motorischen Einschränkungen sowie Screenreader-Nutzer optimal zu unterstützen. An dieser Stelle erläutern wir die Bedienung des Map Tools über die Tastatur.

Taste

Funktion

[Tab]

Die Tabulatortaste [Tab] ist das Hauptelement, um Interaktionselemente zu fokussieren. Wenn Sie diese Taste drücken, wird das nächste Element fokussiert, wo ggf. weitere Interaktionen möglich sind.

[Shift]+[Tab]


Diese Tastenkombination ermöglicht es Ihnen, zum vorherigen Element zurückzuspringen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Spezielle Funktionen des Map Tools per Tastatur bedienen

Die meisten Funktionen des Maptools lassen sich auch mit Hilfe der Tastatur bedienen. In diesem Abschnitt wird darauf genauer eingegangen.

Funktion

Aktivierung

Adresse oder Ort suchen

Tabben Sie zum Adressfeld. Dort können Sie eine Adresse eingeben. Mit den Pfeiltasten können Sie aus der Auswahlliste eine Adresse auswählen.

Informationen über geografische Gebiete zu einem ausgewählten Bereich

Tabben Sie zum Schalter "Überlappende geografische Gebiete". Hier steht Ihnen ein Umschaltknopf zur Verfügung. Wählen Sie mt den Pfeiltasten entweder "Punkt setzen" oder "Kreis zeichnen" aus. Beim "Kreis zeichnen" stehen Ihnen mehrere Formularfelder zur Verfügung (Längengrad, Breitengrad, Radius, Höhe über Grund), die Sie mit Werten befüllen können. Mit [Tab] gelangen Sie zum jeweils nächsten Feld, mit [Shift]+[Tab] gelangen Sie ein Feld zurück. Achten Sie beim Radius auf einen maximalem Wert von 3000 m. Wenn alle Felder ausgefüllt sind, betätigen Sie den Schalter „Geografische Gebiete im Kreis auflisten“. Sie erhalten dann eine Liste mit geografischen Gebieten, die in diesem Bereich gefunden wurden. Jedes Gebiet lässt sich mit [Tab] ansteuern.

Vergrößern

Zum Vergrößern der Karte stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Tabben Sie zum Vergrößern-Schalter. Mit [Enter] vergrößern Sie den Kartenausschnitt.
  • Tabben Sie zur Kartenaktivierung (diese ist dann eingerahmt). Mit der [+]-Taste vergrößern Sie den Kartenausschnitt.

Verkleinern

Zum Verkleinern der Karte stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Tabben Sie zum Verkleinern-Schalter. Mit [Enter] verkleinern Sie den Kartenausschnitt.
  • Tabben Sie zur Kartenaktivierung (diese ist dann eingerahmt). Mit der [-]-Taste verkleinern Sie den Kartenausschnitt.

Eigenen Standort suchen

Sie können auf der Karte zu Ihrem Standort springen, indem Sie zum Schalter "Eigenen Standort suchen" tabben und mit [Enter] die Zentrierung durchführen.

Karte bewegen

Sie können die Karte bewegen, wenn zur Kartenaktivierung tabben (diese ist dann eingerahmt). Von dort aus können Sie die Karte mit den Pfeiltasten in die gewünschte Richtung verschieben.

Karte rotieren

Um die Karte zu rotieren, tabben Sie zur Kartenaktivierung  (diese ist dann eingerahmt).

  • Mit der [a]-Taste drehen Sie die Karte gegen den Uhrzeigersinn.
  • Mit der [d]-Taste gedrückt drehen Sie die Karte im Uhrzeigersinn.
  • Wenn Sie sich auf der Kompassnadel befinden und [Enter] drücken, setzen Sie die Drehung auf 0° zurück.

„Click on Map“ (Ortsmarke setzen)

Diese Funktion gibt bei einem Mausklick auf der Karte die aktuellen Koordinaten sowie die angeklickte Adresse an. Über die "Punkt setzen"-Funktion können Sie diese über Tastatur aktivieren.

  • Tabben Sie dazu ins Menü "Überlappende geografische Gebiete".
  • Sollten noch alte Werte eingetragen sein, tabben Sie zum Mülleimer-Symbol und drücken Sie [Enter], um diese zu löschen.
  • Tabben Sie zum Wechselschalter und stellen Sie diesen mit den Pfeiltasten auf "Punkt setzen".
  • Drücken Sie danach mehrere Male [Shift]+[Tab] bis der Kartenrahmen fokussiert ist.
  • Mit den Pfeiltasten können Sie die Karte zum gewünschten Punkt verschieben. Der Punkt wird dadurch blau hervorgehoben.
  • Mit [Enter] fixieren Sie den Punkt und erhalten die Adresse.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis